15. März 2018

Vorsprung ausgebaut: digicom ai goes real life

Ausschnitt vom Messestand der dtms auf der CCW 2018 in Berlin. Computerbildschirm auf dem die Startseite der Künstlichen Intelligenz abgebildet ist.

Wir sind zurück aus Berlin – die CCW 2018 ist Geschichte. Klarer Schwerpunkt der Leitmesse war der Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) im Service-Center. Schon im letzten Jahr hatten wir uns ganz auf dieses Thema fokussiert. 2018 hatten wir nun erstmals ein lauffähiges System am Stand – und erzielten damit eine eindrucksvolle Alleinstellung. Die Möglichkeit, als Besucher live mit unserer KI „digicom ai" zu interagieren, war der Einstieg in viele intensive Gespräche. Zeit für ein kleines Zwischenfazit:

Vorsprung ausgebaut: Es hat sich gelohnt, hart zu arbeiten.

Mit unserer Live-Anwendung von digicom ai waren wir auf der Messe die absolute Ausnahme – die weitaus meisten Mitbewerber waren mit ihren Präsentation in diesem Jahr erst auf dem Level, das wir bei der letzten CCW schon erreicht hatten: Sie visualisierten Einzelaspekte, hatten aber keine lauffähige Lösung vorzuweisen. Dass wir unseren Vorsprung ausgebaut haben, hat sehr konkrete Gründe: Bereits Anfang 2017 haben wir ein Pilotprojekt mit einem Großkunden gestartet, das inzwischen im Realbetrieb zur Beantwortung von E-Mails eingesetzt wird. digicom ai ist also kein nebulöses Zukunftsprojekt, sondern ein ganz realer Beitrag zur "Weltverbesserung".

Relevanz gesteigert: Aus vagem Interesse wurde konkreter Bedarf.

Auch auf Anwenderseite hat sich in einem Jahr viel getan. Hatten wir 2017 noch viele Gespräche, in denen es um ein vorsichtiges Abtasten des Themenfelds und der technischen Möglichkeiten ging, waren die Diskussionen diesmal wesentlich konkreter. Praktisch alle Gesprächspartner haben bereits begonnen, reale Umsetzungsmöglichkeiten auszuloten und entwickelten teilweise auch schon Vorstellungen, wie das in ihrem Contact-Center aussehen könnte. Aus einem „Schauen wir mal" wurde in den meisten Fällen ein klares „Das brauchen wir, das machen wir!"

Marktpräsenz erhöht: Wir werden als wichtiger Player wahrgenommen.

Wie immer haben wir auf der Messe Gespräche mit Unternehmen aller Größenordnungen geführt und dabei ein breites Stimmungsbild eingefangen. Signifikant war in diesem Jahr, dass viele unserer Besucher am Stand zu den Big Playern in ihrer Branche gehören. Sie sind an einem Punkt angelangt, an dem es darum geht, nach internen Vor- und Erkundungsphasen nun „Butter bei die Fische" zu geben. Und genau dafür sind wir mit digicom ai offenbar ein hochattraktiver Ansprechpartner.

Kontinuität genutzt: Der solide Unterbau zahlt sich aus.

Einen wichtigen Einstiegspunkt für Gespräche bot auch unsere Eventrouting-Plattform digicom. Im Kern geht es unseren potenziellen Kunden ja einfach um eine Prozessoptimierung durch konsequente Automatisierung. Ob nun mit oder ohne KI – entscheidend ist die Leistungsfähigkeit. Der Eventrouting-Ansatz von digicom glänzt dabei mit der Bündelung der für den Kundendialog relevanten Kanäle. Hier bekamen wir selbst von renommierten Mitbewerbern den Response, dass wir mit unserer Lösung in der ersten Liga spielen.

Kontakte intensiviert: Fixe Termine statt Visitenkarten-Sammlungen.

Die Woche nach der CCW ist traditionell dem Nacharbeiten vorbehalten. Bereits am Messetand haben wir sehr viele fixe Termine für Anschlussgespräche vereinbart, auf zahlreiche weitere Gesprächsangebote werden wir in den nächsten Tagen persönlich reagieren. Denn das ist es, was digicom ai auszeichnet – es ist kein Projekt aus dem akademischen Elfenbeinturm, sondern wird im ständigen Austausch mit den Anwendern für die Praxis im Contact-Center weiterentwickelt. Ganz klar, wir bleiben im Dialog!

digicom ai goes real life Content 2

Inhalt dieser Seite teilen

Kontakt

Unser Service-Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme zwischen 8 Uhr und 18 Uhr per Telefon: 0800-400 33 00.

Oder wenden Sie sich per Chat an einen unserer Mitarbeiter:

Zum Chat
Kontakt

Telefonkonferenz

Sie wollen zur Telefonkonferenz und effiziente und spontane Meetings ohne aufwändige Reisezeiten und -kosten abhalten?

Hier geht´s lang