07. Dezember 2023

Drei am Donnerstag mit Bernd Schneider

Die Abschaffung des Offline-Billings bei Telefonmehrwertdiensten bietet Chancen für Unternehmen.

Betroffen sind insbesondere die Rufnummerngassenn 0900 und 118xy. Welche Chancen das genau sind und was das für Unternehmen und Anrufende bedeutet, haben wir im Rahmen unserer Reihe Drei am Donnerstag unseren CEO Bernd Schneider gefragt, der seit 2019 Geschäftsführer der dtms GmbH ist und bereits zuvor in gleicher Funktion für die next id GmbH tätig war. Seit 2020 firmieren next id und dtms gemeinsam als dtms GmbH. Bernd Schneider studierte in Wedel technische Informatik und war vor seiner Zeit bei dtms u.a. für SEL Alcatel und Talkline tätig.

Frage 1:
Die Abschaffung des Offline-Billings bei Telefonmehrwertdiensten ist eine bedeutende Veränderung auf dem Markt. Welche Auswirkungen hat diese Entwicklung auf die Anrufenden und Unternehmen?

Antwort:
Die Abschaffung des Offline-Billings hat weitreichende Auswirkungen. Für Anrufende bedeutet dies, dass sie nun transparenter die Preise ausgezeichnet und angesagt bekommen. Es gibt keine Unterschiede mehr zwischen Festnetz- und Mobilfunknutzern. Für Unternehmen entsteht die Möglichkeit, wieder mehr Menschen zu erreichen. Es wird zusätzliche Anrufende von Festnetzanschlüssen geben, welche die Rufnummern mit der neuen Systematik erreichen können und die, welche Mobilfunkanschlüsse nutzen, müssen die bis dato erhöhten Preise nicht mehr befürchten.

Frage 2:
Welche Hintergründe hat die Entscheidung, das Offline-Billing bei Telefonmehrwertdiensten abzuschaffen? Welche Faktoren haben dazu geführt?

Antwort:
Die Entscheidung, das Offline-Billing bei Telefonmehrwertdiensten abzuschaffen, basiert auf zwei Hauptfaktoren. Erstens trat 2021 die TKG-Novelle in Kraft, die die Bundesnetzagentur (BNetzA) verpflichtete, die Endnutzerpreise aus allen Netzen zu vereinheitlichen. Dies führte zu Anpassungen in den Tarifen, auch in den Bereichen 0900 und 118xy. Zweitens gab es erhebliche Umsatzrückgänge im Bereich Call-by-Call, was die Fortführung des Offline-Billings für Call-by-Call durch die Deutsche Telekom in Frage stellte. Aufgrund eines Branchenkompromisses kann die Methode bis Ende 2024 fortgeführt werden, aber die Telekom Deutschland GmbH hatte beschlossen, das Offline-Billing komplett einzustellen auch für 0900 und 118xy. Die Telekom konnte unter Mitwirkung von dtms und dem VATM überzeugt werden, dass in Deutschland auch zukünftig eine Premium Gasse benötigt wird. Hier hat man sich geeinigt, dass die 0900 und 118xy ab dem 01.12.2024 in einem Online-Billing Verfahren abgerechnet werden.

Frage 3:
Mit dem Ende des Offline-Billings verschwindet auch die Inhaltekennung. Wie wird zukünftig die Abrechnung und Identifizierung von Diensten gehandhabt und welche Maßnahmen plant die dtms GmbH, um den Übergang reibungslos zu gestalten?

Antwort:
Mit dem Ende des Offline-Billings werden wir bei der dtms GmbH auf Online-Billing umstellen, was bedeutet, dass die Abrechnung und Identifizierung von Diensten online erfolgen wird. Es gibt dann die Möglichkeit, die Dienstnutzung und Kosten über Online-Plattformen einzusehen. Um den Übergang reibungslos zu gestalten, werden wir eine umfassende Kommunikationskampagne starten, um über Änderungen zu informieren und unsere Unterstützung bei der Nutzung des neuen Systematik anzubieten. Unser Ziel ist es, den Übergang so einfach wie möglich zu gestalten und sicherzustellen, dass unsere Kund*innen von den möglichen Vorteilen profitieren können.

Die dtms GmbH bietet für die künftigen Regelungen und den Übergang maßgeschneiderte Lösungen.
Erfahre im Live-Webinar aus erster Hand, was du bei der neuen Abrechnungssystematik beachten musst und welche neuen Einsatzmöglichkeiten sich daraus ergeben.

Diese Insights erwarten dich im Webinar:

  • Informationen zur Branchenvereinbarung
  • Pläne der BnetzA
  • Wesentliche Änderungen bei der Abrechnung
  • Nutzungsmöglichkeiten und Chancen der neuen Systematik

🗓️ Mittwoch, 13. Dezember 2023
⏰ 10:30 - 11:30 Uhr

Hier geht's zur Anmeldung: https://attendee.gotowebinar.com/register/5858566724042494038?source=Einladungsmailing+allgemein

Inhalt dieser Seite teilen

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Büro Mainz:
0800 - 70 200 10
Büro Bonn & Hamburg:
0800 - 444 54 54

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Kontakt
Kontakt

Verbraucherservice

Sie haben Fragen zu Ihrer Telefonrechnung, da Verbindungen über unser Netz abgewickelt wurden?

Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Zum Endkundensupport